Was wird aus Haar?

Dr. Andreas Bukowski, Ortsvorsitzender CSU Haar, Bürgermeisterkandidat 2020

Dr. Andreas Bukowski, Ortsvorsitzender CSU Haar

Was wird aus Haar? Ausgehend von dieser Frage wollen wir gemeinsam mit allen Beteiligten, die Zukunft unserer Gemeinde gestalten. Diese Möglichkeit teilzuhaben und vor Ort mitzumachen, anzupacken und etwas zu bewegen, ist das Schöne am kommunalpolitischen Engagement. Deshalb: mitmischen statt ärgern. Wir freuen uns auf euch!

Dr. Dietrich Keymer, Fraktionsvorsitzender

Dr. Dietrich Keymer, Fraktionsvorsitzender CSU Haar

Sachpolitik und maximale Bürgernähe –  etwas Polemik in der Diskussion mit den politischen Wettbewerbern darf mitunter auch dabei sein. Dabei habe ich immer das Ziel vor Augen, die Lebensqualität der Haarer Bürger zu erhalten und sie, soweit möglich, zu verbessern. Wenn Sie das auch wollen, sind Sie herzlich bei uns eingeladen, aktiv Politik zu gestalten!

Thomas Reichel, 3. Bürgermeister Haar

Thomas Reichel, 3. Bürgermeister Haar

Thomas Reichel, 3. Bürgermeister Haar

Haar soll eine lebenswerte Gemeinde bleiben! Mein Ziel ist es, die gute Infrastruktur zu erhalten und Haar z.B. um eine Realschule zu erweitern. Dazu sind solide Finanzen nötig, deshalb ist mir der verantwortliche Umgang mit unseren Steuergeldern besonders wichtig.Gerade auch bei Baumaßmahmen brauchen wir eine weitsichtige Politik die uns wirklich weiter bringt.Deshalb sollten wir urbanes Wachstum mit Augenmaß anstelle einer übertriebenen Nachverdichtung verfolgen.Dann werden wir auch in Zukunft die gute Wohnqualität in unserer reizenden Gemeinde bewahren.

Alois Rath, Ortsgeschäftsführer CSU Haar & Gemeinderat Kreisgeschäftsführer München Land

Alois Rath, Ortsgeschäftsführer CSU Haar

Alois Rath, Ortsgeschäftsführer CSU Haar & Gemeinderat Kreisgeschäftsführer München Land

In einer immer älter werdenden Gesellschaft ist die Generationengerechtigkeit eine besonders große Herausforderung. Dabei spielt natürlich auch Bildung und Chancengerechtigkeit eine große Rolle.Der Landkreis München ist bereit,in unserer Gemeinde einen Schulcampus mit einer Realschule,einer Fachoberschule(FOS)und einer Berufsoberschule(BOS) zu errichten.Deswegen ein klares "JA" für eine wohnortnahe Bildung unserer Kinder. Mit solch einem Schulcampus optimieren wir unsere Schullandschaft für unsere Kinder und Jugendlichen in unserer Gemeinde . Deshalb fördern Sie die Zukunft Ihrer Kinder und unterstützen Sie unseren Haarer CSU Ortsverband aktiv.Wir freuen uns auf Sie !!

Susanne Wieser, 1. Vorsitzende CSU Frauenunion Haar

Susanne Wieser, 1. Vorsitzende CSU Frauenunion Haar

Susanne Wieser, 1. Vorsitzende CSU Frauenunion Haar

Unsere ländliche Region und Flur muß trotz regionaler, baulicher Herausforderungen erhalten bleiben. Vor allem unsere charmanten Ortsteile Gronsdorf, Salmdorf und Ottendichl dürfen nicht in baulichen Großprojekten versinken sondern sollten  nach Möglichkeit ihren dörflichen Charakter behalten. Ein Stück Heimat bewahren muß somit unser Ziel sein.Weitere Infos erhalten Sie unter der Rubrik"ÜBER UNS"/Frauenunion hier auf der Homepage.

Dr. Dr. Marc Weidenbusch, 1. Vorsitzender Junge Union Haar

Dr. Marc Weidenbusch, 1. Vorsitzender Junge Union Haar

Dr. Dr. Marc Weidenbusch, 1. Vorsitzender Junge Union Haar

Für Freiheit und Verantwortung. 

Die Nachhaltigkeit von Entscheidungen, ob in Kommune, Land oder Bund ist für JU’ler notwendiger Ausdruck der Verantwortung gegenüber kommenden Generationen! Wir fordern diese Verantwortung aber nicht nur von anderen, sondern übernehmen auch selbst Verantwortung und machen mit – denn vom Mitmachen lebt die Demokratie. Weitere Infos erhalten Sie unter www.ju-haar.de .


< Fragwürdige Bürgerbeteiligung deckt sich auf
16.12.2019 08:32 Alter: 72 days

CSU Haar startet feierlich und beschwingt in die Weihnachtszeit

Weihnachtsfeier und Haarer Glühweingaudi stimmen ein aufs Fest


Am 13.12.2019 lud die CSU Haar zur internen Weihnachtsfeier in den Gasthof zur Post.

Die reservierten Räume waren bereits seit Wochen bis auf den letzten Platz vergeben.

Vor knapp 70 Anwesenden eröffnete Geschäftsführer Alois Rath den Abend mit einer herzlichen Begrüßung, bevor der Überraschungsgast des Abends, Florian Hahn, Bundestagsabgeordneter, stellvertretender Generalsekretär sowie Kreisvorsitzender der CSU München Land das Wort ergriff. Florian Hahn lobte die kommunalpolitische Arbeit der CSU Haar in höchsten Tönen und zeigte sich sehr erfreut, dass der hohe Mitgliederzuwachs nicht nur auf Landesebene sondern auch vor Ort in Haar, dem mittlerweile zweitstärksten Ortsverband im Landkreis, zu beobachten ist. Hier wird seitens der Bürger ein deutliches Zeichen gesetzt, dass hohes Interesse an einer Veränderung der örtlichen Politik besteht.

Ortsvorstand und Bürgermeisterkandidat Andreas Bukowski hielt sich bester Laune kurz und dankte allen Anwesenden für die großartige Unterstützung und die hervorragende Zusammenarbeit und leitete den gemütlichen Teil des Abends ein.

Natürlich durfte bei einer Weihnachtsfeier auch der Nikolaus, traditionell von Alois Rath verkörpert, nicht fehlen, der, begleitet von einem zauberhaften Engel, mit launigen Worten das vergangene Jahr Revue passieren ließ und die CSUler auf das kommende Jahr und den Kommunalwahlkampf einschwor.

Als Geschenke verteilten der Nikolaus und sein Engel, Zeinab Lamaa, Äpfel und Mandarinen, spendiert vom Obst- und Gmiasdandler aus der Leibstraße, Thomas Adametz. Zudem erhielt noch jeder Gast einen liebevoll verpackten Weihnachtskaktus von Blumen Garbrecht.

Lockere Stimmung und hervorragende Laune lag über der gesamten Veranstaltung, die sich bis in die späten Abendstunden zog.

Daher waren etliche sicher froh, dass die Veranstaltung am nächsten Tag erst ab 15 Uhr begann: die Glühweingaudi vor dem Feinkostgeschäft Adametz.

Anfangs noch ein wenig zurückhaltend ob des starken Windes, füllten sich die Plätze um die Stehtische doch in kürzester Zeit. Bei Glühwein, Honig-Met und Kinderpunsch mit Blick durch die wundervoll weihnachtlich geschmückte Leibstraße ließ es sich großartig ratschen, lachen und untermalt von passender Musik in Weihnachtsstimmung kommen. Den kleinen Hunger stillte Stephan in seiner Genusswelt mit Würstln, Semmeln, Lebkuchen und Gebäck. Eine sehr gelungene Veranstaltung, die hoffentlich zur lieben Tradition in Haar wird.


© 2013 A A A+
Impressum | CSU.de